* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Haare
     Ratten
     Sprüche und Zitate
     Tagebuch

* mehr
     Links

* Letztes Feedback


Webnews







Ein zartes Zeichen von Frühling

Jaha, nicht zu glauben, aber heute war das Wetter schon fast frühlingshaft. Nagut, bei dem wochenlangen Sauwetter wird man wohl anspruchslos. Es hatte zwar immer noch den ganzen Tag Minusgrade, aber die Sonne hat gescheint wie seit Monaten nicht mehr. Außerdem hab ich heute meinen Sommerurlaub eingereicht. Von dem her also ein schöner Tag.

Darüber hinaus fühle ich mich erstaunlich wenig erkältet... das wär mal wieder typisch, wenn ich kurz vor meinem HNO-Termin, auf den ich ewig warten musste, gesund werde. Nicht dass ich generell was gegens gesund werden hätte. Eher gegen die ewige Wartezeit und dagegen, dass ich gestern und heute mehrmals bei dem Arzt angerufen hab und nie durchgekommen bin.

Ich bin übrigens immer noch hellauf begeistert von unseren neuen Wohnung. Mir ist aufgefallen, dass ich so nach und nach alles um mich schare, was ich brauche, um mich wohlzufühlen. In der alten Wohnung kamen schon die Tierchen, dann die Steine, jetzt hab ich eine schöne, helle Wohnung, die so eingerichtet und gestrichen ist, wie ich es wollte und nun kommen noch die Pflanzen dazu. Ich glaub, ich bin ein Öko-Kind: Tiere, Steine, Licht, Pflanzen...

Naja, aber ich bin trotzdem ganz schön groggy und deswegen geh ich jetzt duschen, damit ich früh ins Bett komm. Vllt kann ich vorher ja noch etwas lesen. Wer weiß, vllt sind Bücher dann das nächste, was ich zusammensammle, wenn ich genug Pflanzen hab. Meine Ma hat mir was von Poe geliehen.

So, jetzt ist aber wirklich Schluss.

16.2.10 20:52


"Beste Freundin"

Gmah. Ich sollte langsam echt mal etwas mehr Distanz zu meiner ehemals besten Freundin (S.) gewinnen. Die meldet sich eh nur noch, wenn sie was will, z.B. Hilfe wegen ihrer Haare braucht. Nach mir fragt sie eigentlich nie. Und sehen tu ich sie auch nur in den Semesterferien. Das bringt mir ja im Prinzip auch nix und ich hab eh den Eindruck, sie meldet sich dann auch nur, weil ihr langweilig ist. Im Gegensatz zu mir hat sie ja schon jede Menge neue Freunde gefunden. Ich glaub auch, wir haben uns interessenmäßig so verändert, dass wir uns einfach nciht mehr so ähnlich sind.

 Meine andere beste Freundin (T.) schafft es ja auch, sich öfter zu melden und fragt auch mal von sich aus, wies mir geht. Ganz abgesehen davon, dass sie es auch mal öfter schafft, sich herzubequemen und ich einfach nicht den Eindruck habe, dass sie mich nur zur Bespaßung braucht.

 Nu sitz ich also mal wieder ohne beste Freundin oder überhaupt Freunde hier und bin froh, dass ich wenigstens meinen Kater hab. Weil ich ihn hab, ist das ganze ja auch nicht so tragisch, aber dennoch wäre es schön, noch andere Freunde zu haben. Ich weiß auch nicht, wo das Problem liegt, vllt bin ich auch einfach zu anspruchsvoll.

 Aber ich sehe in allen nur gute Bekannte. J. ist zu sprunghaft, weiß nicht was sie will, egoistisch, ... und selbes Problem wie S.: Meldet sich offenbar nur, wenn ihr langweilig ist. Und außerdem liegen wir einfach nicht auf einer Wellenlänge. Und N. von der Arbeit ist irgendwie so schüchtern, wenn auch sehr lieb. Ich glaube, wir müssten uns einfach mal so treffen, ich hoffe, sie kann bald umziehen.

 *sz* Naja, alles nicht so optimal. Ich versteh einfach mein Problem nicht. Ich versteh mich ja wirklich mit so ziemlich jedem gut und hab auch Leute, mit denen ich weggehen kann und so Zeug. Gut, ich bin nicht ganz normal, aber das sind die meisten nicht. Das sollte ja eigentlich kein Hindernis sein. manchmal bedauer ich es, dass ich keinen Kontakt mehr zu Sasi hab- da war wenigstens die Wellenlänge nicht das Problem. Und zu dumm, dass Nicky anscheinend durchgeknallt ist...

Aber wenigstens hab ich meinen Kater. Nur tut er mir manchmal schon leid, dass er sich immer meine ganzen Frauenthemen anhören muss.

14.2.10 13:42


Neuanfang

"Verdammt, ich lebe noch!"

 *staub abwisch* *blog ausbuddel* Ich möchte das hier mal reaktivieren, da ich den armen Blog jetzt sehr lange vernachlässigt habe. Ich denke, es hilft mir einfach manchmal, meine Gedanken zu ordnen und so.

 Weil das jetzt alles so lange her ist, erstmal ein paar Worte zu mir. Ich bin die R., 20 Jahre alt und hab ein ganz normales Leben. Ich habe zwei Eltern, eine jüngere Schwester und lebe mit meinem Verlobten D., auch genannt mein Kater, seit November in der ersten eigenen Wohnung. Außerdem mache ich ne Ausbildung und die ist meistens toll (bis auf die Berufsschule). Mein Hobby ist orientalischer Tanz.

 Positive Eigenschaften: Öhm... ich bin sprachbegabt und sehr begeisterungsfähig, kann mich wirklich wegen Kleinigkeiten freuen wie ein Schneekönig. Ich glaube, meistens bin ich ganz nett.

 Negative Eigenschaften: Ich neige zur Melancholie und zur Selbstunterschätzung (nagut, welche Frau tut das nicht?). Manchmal bin ich zu begeisterungsfähig und stecke zu viel Energie in unwichtige Dinge. Außerdem bin ich übel verpeilt und vergesslich; einer der Gründe, hier wieder zu schreiben.

 Mit besonders spannenden Problemen wie Liebeskummer, Magersucht oder Schulproblemen kann ich nicht dienen, aber irgendwas ist ja immer. Ich werde auch versuchen, die positiven Ereignisse nicht auszulassen, anstatt nur rumzujammern.

 So, ich denke, das reicht für den Anfang. Los geht's!

14.2.10 10:34



2.6.09 21:20


ich habs mal wieder geschafft. echt toll. bestimmt bin ich schuld, dass danny krank ist. ich habs doch nur gut gemeint. hab eben gesagt, dass er sich schonen und ncoh nciht aus dem haus gehen soll. und jetzt ist er sauer. ich mach einfach immer alles falsch. immer mach ich ihn nur unglücklich. hab doch nur angst, dass er länger krank bleibt als eh schon. ich bin so doof, immer mach ich alles falsch. es hätte doch so ein schöner tag werden können, wir hätten glücklihc und zufrieden sein und zusammen spaß haben können.... ich bin einfach ne scheiß freundin. ich habs doch nur gut gemeint und dabei geht einfach immer alles in die hose. ich schaffs so regelmäßig, ihm den tag zu versauen, das gibts gar net. ich will doch nur nicht, dass er krank bleibt, ich meins doch nur gut und jetzt hasst er mich. dauerd streiten wir und immer bin ich shculd. ich muss die schlechteste freundin der welt sein. ich mach alles falsch, was man falsch machen kann, kein wunder wenn er da in emotionalen stress gerät. das ist alles meine shculd, ich hab ihn krank gemacht. ich erinner ihn immer an unangenehme sachen und nerv rum und bin stressig und egoistisch und dumm und scheiße.und richtig um ihn kümmern udn ihn pflegen knn ich auch nicht ich bin doch voll die versagerin. ich geb mir doch solche mühe, ne gute freundin zu sein und dann passiert immer sowas. mein armer schatz hat wirklich was besseres verdient, ich weiß gar nicht, warum er immer noch mit mir zusammen sein will. er regt sich doch eh dauerdn auf über mich und ich mach ihn nur unglücklich und versau ihm einen tag nach dem anderen. und jetzt wird er auch noch wegen mir krANK:
2.6.09 10:18


Die 4 Süßen :)

Charlie, Albino männl, ca. Juni 2008

Edward, Albino männl, ca. Juni 2008

Pivo, schwarz-weiß, männl., ca. Oktober-November 2008

Marvin, Dumbo, schwarz-weiß, männl., November 2008

Nachdem Marvin und Pivo am Dienstag bei uns eingezogen sind und schon sehr zutraulich waren, haben wir sie gestern zum ersten Mal mit den Großen im Auslauf zusammengesetzt. Es lief super, sie haben sich alle abgeschnuppert und sich auch etwas gekabbelt, aber größere Schlägereien gab es nicht. Ich glaube, nur Eddy fand es ziemlich anstrengend, weil er sich irgendwann hingelegt hat (ok, macht er immer im Auslauf) und als einziger Sekret an der Nase hatte. Ist halt unser Sensibelchen.

Heute machen wir das ganze dann nochmal und wenns gut läuft, können wir es vllt morgen schon im Käfig probieren.

7.2.09 12:27


ich bin grad irgendwie gefrustet. ich freu mich immer aufs wochenende wie irre und jetzt ist wochenende und ich hab rein gar nix zu tun. ich könnte natürlich spielen, aber ich hab einfach keine lust mehr, das die ganze zeit zu tun. brauch einfach meine abwechslung.

lesen will ich nicht, weil ich grad nur was von brecht da hab und den lesen wir grad in der schule, was extrem nervt. hab da grad einfach keinen kopf für.zum abschalten bräuchte ich was anderes.

stricken hab ich auch schon versucht, aber ich verstrick mich die ganze zeit und kann alles wieder aufziehen, so dass das nicht wirklich spaß macht. produktiv ist es auch nicht, erst wollt ich ja zöpfe üben- klappt nicht.

die ratten schlafen, die steine sind nicht pflegebedürftig, film schauen macht allein keinen spaß und wenn ich spazieren geh, war ich auch nur 20 min. beschäftigt. freunde, mit denen ich was so spontan machen könnte, sind auch keine da, danny spielt.

meine eltern muss ich nachher besuchen, aber das ist auch pflichtprogramm und kein spaß. vor allem, weil auch noch mein vater dabei ist und man sich nichtmal frei unterhalten kann. danny sollte auch mitkommen, wird er denk ich auch, aber lust hat er keine. wegen der kamera.

das ist ganz schön armselig, wenn man nur fürs wochenende lebt und nur immer darauf hinhechelt, nur um dann festzustellen, dass da gar nichts ist. 

vllt wird es ja morgen besser, da ist winter freeze- endlich mal wieder weggehen. danny hat aber überhaupt keine lust drauf zur zeit. ich schon, aber ich will mir jetzt auch nicht zu viel hoffnung machen, das es spaß macht.

30.1.09 14:41


mein schatz :(

ich mache mir wirklich sorgen. mein schatz arbeitet viel zur zeit und er ist so unglücklich dabei. sein chef verlangt unmögliches und meckert nur an ihm rum. jetzt ist auch noch dazugekommen, dass er einen neuen azubi für den jetztigen zeitpunkt sucht. natürlich haben die beiden anderen azubis jetzt angst, einer von ihnen würde fliegen. ich hab auch angst, denn meinen engel macht das ganze so fertig, dass er die letzten wochen oft krank war. und er schläft so schlecht in letzter zeit. gestern und heute morgen hat er geweint vor der arbeit. er war so fertig.

ich weiß einfach nicht, was ich tun soll. es zerreißt mir das herz, ihn so leiden zu sehen und ich hab angst, er könnte wieder nen schub bekommen. aber ich kann ihm doch auch nicht sagen, er soll aufgeben. er war so froh, endlich nen ausbildungsplatz zu haben und ich weiß, dass er sich mühe gibt. er will mich nicht enttäuschen und das verhältnis zu meiner mom hat sich auch endlich gebessert.

ich weiß einfach nicht, was ich machen soll... die ganze situation erscheint mir so aussichtlos und es zerfrisst mich... darf es sowas denn geben, dass jemand so viel angst vor der arbeit haben muss, dass er kaum schlafen kann? dass ein chef seine leute so behandelt? dass die arbeitnehmer so verzweifelt sind?

ich kann das einfach nicht mitansehen, aber ich weiß nicht, was ich dagegen tun könnte.

28.10.08 11:56


irgendwie komisch

 irgendwie voll seltsam, so an nem abend nicht noch tausend sachen zu erledigen zu haben und dabei todmüde zu sein. o.O was mach ich denn jetzt? verwirrung... warte irgendwie die ganze zeit drauf, dass irgendwas passiert. komisch dat alles.

höre endlich mal wieder eisregen, ich bin heute so unaggressiv. brauch keine musik zum abreagieren.

ich freu mich voll, dass ich die ratten mal wieder rauslassen konnte, ich glaub die fandens auch voll super. ich hab ihnen auch heute wieder was zum knabbern gekauft.

ich glaub ich geh jetzt mal ne runde lesen oder so, zum spielen hab ich keine lust. hm aber dann hab ich keine musik... blöd.

10.10.08 20:43


6.10.08 22:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung